Promis gegen Corona

Promis sind in der Lage, das Virus zu minimieren und vielleicht auch verschwinden zu lassen. 


Promis hatten versucht, mit Ironie die Leute aufzuwecken. Aber das war der falsche Weg. Denn Ironie erfordert Intelligenz. 

Sinnvoller wäre es, wenn die Promis ihre Fans dazu auffordern würden, sich an die Maßnahmen zu halten, statt auf ihre Freiheit zu pochen. 

Das das Virus da ist, ist ein Fakt. Und zwar nicht nur bei uns im Land, sondern in JEDEM LAND. Leute die immer nur auf die Regierung schimpfen, sollten mal über den Tellerrand (die Grenze) hinausschauen. Wir haben heute Internet und da ist das einfacher als früher. 

Viele pochen auf ihre Freiheit. Sie wollen sich nicht einsperren lassen oder nen Maulkorb (Mundschutz) verpassen lassen. 

Aber genau deswegen verbreitet sich das Virus immer weiter. Und darum sind Maßnahmen der Regierung notwendig. Diese Maßnahmen sind sicher nicht alle sinnvoll. Ich will da jetzt nicht im Einzelnen darauf eingehen, weil ich es vermeiden will, dass darüber diskutiert wird. Denn das bringt eh nix. 

Aber Tatsache ist, würden wir uns ALLE an die Maßnahmen halten, wäre das Virus schon lange wieder verschwunden. Aber nein, die Leute müssen ja auf ihre Freiheit pochen. Weil sie haben ja kein Corona und kennen auch keinen in ihrem Umfeld der Corona hat. Darum gibt es das Virus ja nicht. 

Leute: Geht in die Krankenhäuser und seht euch die Kranken und Toten doch mal an. Dann seht ihr es. 

Maßnahmen der Regierung

Nicht alle Maßnahmen der Regierung sind sinnvoll. Aber anders kapieren es viele ja nicht. Nur hat das viele Nachteile. Geschäfte haben keinen Umsatz und stehen vor der Pleite. Mit "Click and Collect" haben viele Geschäfte zwar ein wenig Umsatz. Das ist aber inzwischen mehr ein "Tropfen auf dem heißen Stein". Und dies finde ich nicht gut. Auch wenn ich mich mit Online Shopping beschäftige wie auf www.Ralf-Duyster.de habe ich trotzdem Verständnis dafür, dass viele Einzelhändler Existenzängste haben weil ihnen der Umsatz fehlt. Ebenso wie Restaurants und Bistros. Sie haben Jahrelang für ihren Laden gearbeitet, und nun ist vielleicht alles umsonst. Müssen vielleicht bald ALG2 beantragen, weil die Pleite da ist. 

Die Ansätze sind richtig. Letztes Jahr war auch der 1. Lockdown richtig. Erst mal die "Notbremse" ziehen, bei dem was da auf uns zukam. Doch dann wurde es vermieden, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Viele Geschäfte und Restaurants haben dies getan, Aber mussten dann im Dezember trotzdem wieder dicht machen. Und das halte ich für falsch. Denn die Geschäftsleute hatten alles getan, um die Ansteckung zu vermeiden, haben Geld investiert und mussten dann doch wieder dicht machen. Dabei ist doch nachgewiesen, dass die Ansteckungen eher im privaten Bereich passieren. 

Promis sollen aufklären

Und genau da ist anzusetzen. Die Leute müssen kapieren, dass sie sich mal etwas mehr Disziplin aneignen sollten. Sicher ist das GEGEN IHRE FREIHEIT, wenn sie sich nicht mit jedem treffen können, wie sie wollen. Aber ist es nicht besser, wenn man mal für kurze Zeit auf seine Freiheiten verzichtet, statt das man krank im Krankenhaus liegt, kaum noch Luft bekommt? Und auch noch die älteren oder eh schon kranken Leute im Umfeld ansteckt, die dann sterben? Ist das die Freiheit wert, um draußen in der Sonne zu sitzen? Die Antwort kennt jeder normaldenkende Mensch. 

Darum sollten Promis Einfluss darauf nehmen, dass sich die Leute an die Maßnahmen halten. Denn Promis haben mehr Einfluss auf die Leute, als Politiker. Diese können  zwar Gesetze erwirken, aber an die halten sich auch nicht alle. 

Promis haben ihre Fans. Wenn die Promis etwas sagen, hören die meisten Leute darauf. Und das ist nun mal auch für die Promis gut. Denn solange das Virus so massiv im Umlauf ist, fehlt ihnen das Einkommen weil sie keine Live-Auftritte machen können. Wir wissen ja alle, Konzerte und Lesungen sind abgesagt, Shows im TV zwar zum Teil möglich, aber ohne Zuschauer oder nur mit wenigen. 

Also haben auch die Promis großes Interesse daran, dass der Corona-Spuk bald vorbei ist. 
 
Promis sollen aufklären, dass sich die Leute an die Vorgaben halten sollen. Denn diese sind gar nicht so schwer. Das kann jeder Dummi. 

Abstand halten
Mundschutz tragen
Hände waschen

WAS IST DARAN SO SCHWER??? Früher herrschte die Meinung, die Deutschen sind so diszipliniert. Mehr als viele andere Länder. Das ist leider schon lange Vergangenheit. 

Wenn sich dann alle daran halten, ( A L L E ) kann der Spuk bald vorbei sein. Das alte Leben ist wieder da. Konzerte, Kinos, Restaurants, Bistros, alle Geschäfte. Alles könnte wieder normal öffnen und stattfinden. 

ALSO LIEBE PROMIS: NEHMT EINFLUSS AUF EURE FANS UND MACHT IHNEN KLAR, DASS SICH JEDER AN DIE MASSNAHMEN HALTEN SOLL, DAMIT DAS ALTE LEBEN BALD WIEDER DA IST!

Kommentare